skip to content

Preisträger 1995: Siegfried Portugaller

 

1978 - 1985
Studium der Anglistik, Musikerziehung, Violine und Klavier, Pädagogik und Sprachwissenschaften an der Leopold-Franzens-Universität Innsbruck, Chorleitung bei Howard Arman und Michael Mayr am Mozarteum ABT X
 

1983
Foreign Language Assistant in London (Northwood Hills Comprehensive School)
Unterricht im BG/BRG Imst und Ibk Reithmannstraße (Englisch und Musikerziehung)               
Ensemble "STIMMEN"  (als Bariton unter der Leitung von Johannes Stecher)
 

seit 1987
Musikgymnasium Innsbruck, Unterricht in Musikkunde, Chor, Kammermusik, und Englisch
Gründung des Ensembles „Octopus Vocalis“
Sommerkurs für Chordirigieren bei Erwin Ortner
Kurse beim Hilliard Ensemble in Cambridge (Ausbildung für Alte Musik und Vokalmusik)
 

ab 1988
Unterricht in Hörbildung (Ergänzungsfach) am Tiroler Landeskonservatorium
Bariton im Emsemble „Xang“
 

1995
Erwin-Ortner-Preis       
Gesangsunterricht bei Anneliese Hückl
 

2002 - 2004
2-jähriger Universitätslehrgang „Neue Medien in der Musikpädagogik“ am Mozarteum Salzburg

Diplom „akad. FNMM“ 2004
 

2007
Gründung des Chores „InnStimmen“ als Generationenprojekt: ältere SängerInnen und junge SängerInnen sollen gemeinsam Konzerte gestalten. Die Kombination fand mit dem Chor des Musikgymnasiums über 2 Jahre statt.
Während der Jahre der Tätigkeit am Musikgymnasium wurden zahlreiche Werke der Musikliteratur zur Aufführung gebracht; unter der Leitung von S.Portugaller konnte man u.a. den „Karneval der Tiere“, „Peter und der Wolf“, das 2.Klavierkonzert von Dimitri Schostakowitsch, mehrchörige Werke von Blasius Amon bis Gabrieli und Monteverdi, die „Exequien“ von H.Schütz, oder zuletzt Bachs Magnificat (in Götzens) hören.
 

2013

Verleihung des Tiroler Landespreises für Jugendchorleitung durch Landesrätin Palfrader und den Obmann des Tiroler Sängerbundes, Manfred Duringer.



 

Siegfried Portugaller© Siegfried Portugaller